Probetraining

Probetraining2016

Die Anmeldung für Fit für´s Feuer öffnet am 1.Mai!

Es ist soweit!
Pünktlich zum 1.Mai öffnet die Anmeldung zu Fit für´s Feuer 2016 in Butzbach.
Ab morgen könnt ihr euch also unter:
http://my2.raceresult.com/53479/?lang
registrieren.

Wir freuen uns auf euch und wünschen euch einen schönen 1.Mai.
Euer FfF-OrgaTeam

Fit für´s Feuer – aktuelle Entwicklung

Liebe Feuerwehrsportlerinnen und Feuerwehrsportler,

In diesem Jahr wird Fit für´s Feuer, wie ihr vermutlich bereits gemerkt habt, etwas kürzertreten. Im FfF-Orga Team gab es viele persönliche und familiäre Veränderungen, so dass es uns nicht gelungen ist, einen passenden Termin für den Run auf die Burg zu finden. Diesen müssen wir daher im Jahr 2016 schweren Herzens absagen. Ebenso wird auch der Mitternachtslauf in diesem Jahr ohne unsere Beteiligung ausgetragen.

Wir bedauern diesen Schritt sehr, hoffen aber, Euch alle bei unserem Wettkampf Fit fürs Feuer am 4. September 2016 in Butzbach wieder zu sehen.

Euer FfF-OrgaTeam.

 

 

Neuer Wettkampf findet in Butzbach statt

Flyer

Hier machen nur die Härtesten mit – Fit für´s Feuer 2015

„Uns gehen die Ideen nicht aus“, versicherte Markus Trinklein bei der Siegerehrung des sportlichen Feuerwehrwettkampfes „Fit fürs Feuer“ in Großen-Linden. Die fünfte Auflage war wieder an jenen Veranstaltungsort zurückgekehrt, wo dieser gemeinsam von den Freiwilligen Feuerwehren Großen-Linden und Heuchelheim veranstaltete Wettbewerb auch seinen Anfang genommen hatte.

Mit Stefan und Christian Sohn schaffte ein Brüderpaar den Sieg – und dies ohne Fehler. 6:27 Minuten benötigten die beiden Butzbacher Feuerwehrmänner für den über sieben Stationen gehenden Parcours. Der Wettkampf „Fit fürs Feuer“ ist einem Einsatzablauf von der Alarmierung bis zum gelöschten Feuer nachempfunden und verlangt den Teilnehmern von einer Laufstrecke in Freizeitkleidung und dem Anlegen der Einsatzkleidung über das Tragen von Atemschutzgeräten bis hin zum Auslegen einer 90 Meter langen Löschstrecke viel Kraft ab. Dies zeigte sich auch diesmal wieder. Die Brüder legten eine Traumzeit hin und verwiesen Frank Vogt/Michel Schmidt (Baunatal) deutlich auf den zweiten Platz. Während das Brüderpaar ohne Fehler blieb, kam bei den nach 7:09 Minuten reiner Laufleistung durchs Ziel gehenden Baunataler noch 25 Strafsekunden hinzu, so dass die beiden Butzbacher einen riesigen Vorsprung von 67 Sekunden auf die Zweitplatzierten mit 7:34 Minuten hatten. Den dritten Platz belegten Florian Rühl (Annerod)/Lukas Hehlgans (Frankfurt/Main), die nach 7:44 Minuten im Ziel waren und einen Sonderpreis in Form einer Heißausbildung im holzbefeuerten Übungscontainer der AG-B-F-T für Atemschutzgeräteträger erhielten, weil sie als einzigstes Team an allen fünf Wettbewerben teilgenommen hatten.

Den Sieg bei den Damenteams sicherten sich Kathrin Prikryl/Sarah Schönbrunn (Staufenberg) vor Franziska Merten/Sandy Hoffmann (Krumbach). Bei der Siegerehrung lobte seitens des Kreisfeuerwehrverbandes Vorsitzender Michael Weber (Reiskirchen) die Verantwortlichen der beiden Feuerwehren Großen-Linden und Heuchelheim in Person von Markus Trinklein, Alexander Weiß (beide Großen-Linden), Florian Bepler und Conrad Bender (beide Heuchelheim) für ihr Engagement. Lobende Worte gab es auch vom Schirmherrn des Wettbewerbs, Regierungspräsident Dr. Lars Witteck, der es sich trotz der aktuellen Flüchtlingssituation nicht hatte nehmen lassen, selbst zur Siegerehrung zu kommen und den Teilnehmern und Organisatoren seinen Dank auszusprechen. Die Flüchtlingssituation sei für alle eine Herausforderung. Es würden auch freiwillige Helfer aus den Reihen der Feuerwehren benötigt, denn Regierungspräsidium und die Kommunen könnten diese Aufgabe nicht mehr alleine bewältigen. „Ich bin nun noch 17 Tage im Amt und danke, dass ich die Schirmherrschaft übernehmen durfte. Ich wünsche dem Team viel Erfolg für die Zukunft und auch, dass dieser Wettbewerb nicht einschläft.“ Dies ist zugleich der einzige negative Aspekt, denn seit der Rekordbeteiligung 2013 hat sich die Teilnehmerzahl mehr als halbiert.

Wie Trinklein abschließend mitteilte, hat sich 2016 Butzbach um die Ausrichtung von „Fit fürs Feuer“ beworben, weil dann in der einstigen Hessentagsstadt ein Feuerwehrjubiläum ansteht.

 

Quelle: Giessener Anzeiger

 

Schön wars! Unser Jubiläumswettkampf ist vorüber und wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

Hier findet ihr die Ergebnisse.

 Viele Grüße,
euer Orga-Team

no images were found


 

WICHTIG WICHTIG WICHTIG!

Aus organisatorischen Gründen haben wir den Wettkampfort für Samstag geändert!
Unser 5 jähriges Jubliäum findet wie unsere Premiere wieder am Feuerwehrhaus in Großen-Linden statt!

Registrierung ab 10:00 Uhr
Begrüßung der Teams ab 10:15 Uhr
Start des ersten Durchlaufs 10:30 Uhr

Jeder Teilnehmer erhält noch eine gesonderte Mail mit den Startzeiten! Wir freuen uns auf morgen und hoffen auf bestes Wetter!

Euer FfF Team!

Anmeldestart zur Jubiläumsausgabe von Fit für´s Feuer

Leute, Leute, Leute.. Die Zeit rennt!

Es ist schon fast August und der September lässt auch nicht mehr lange auf sich warten!

Daher öffnen wir ab heute die Anmeldung zu unserem Jubiläumswettkampf von Fit für`s Feuer.

Zum 5. Mal könnt ihr am 12. September in Zweierteams gegeneinander antreten und zeigen wie fit ihr seid!

Also ab jetzt gilts: Anmelden, Trainieren, Siegen!

Hier gehts zur Anmeldung!!

P.S. Wir bieten in diesem Jahr die Chance ein 5 Jahres Jubiläumsshirt zu erwerben. Einfach bei der Anmeldung die Größe angeben und beim Start abholen und bezahlen. Die Preise ergeben sich durch die Menge. Es wird jedoch weniger als 20 € kosten.

Max Bielow gewinnt Fit für´s Feuer-Wertung beim Mitternachtslauf

Anne Sussmann einzige Feuewehrfrau –mit sehr guter Leistung

Beim Mitternachtslauf der TSF Heuchelheim gab es zum zweiten Mal eine Sonderwertung „Fit für´s Feuer“. Nach dem Max Bielow, Feuerwehr Heuchelheim, beim letzten Mitternachtslauf noch 24:24 Minuten gebraucht hat und im Mittelfeld der Sonderwertung landete, schaffte er beim diesjährigen Lauf mit einer Zeit von 16:56 Minuten den unangefochtenen ersten Platz. Zweiter wurde, mit einer Zeit von 20:43 Minuten Kevin Brasser von der Feuerwehr Laubach, dritter wurde Florian Vornlocher von der Feuerwehr Hungen mit 20:47 Minuten. In der Frauenwertung trat Anne Sussmann von der Feuerwehr Laubach an und lief mit 30:48 Minuten eine hervorragende Zeit.

Die Siegerehrung erfolgte direkt im Anschluss, kurz vor dem Start des 10 km Hauptlaufes und wurde von Thilo Gernandt, dem Organisator des Laufes der TSF Heuchelheim durchgeführt. Gernandt lobte die Feuerwehrleute für die zahlreiche Teilnahme und das sportliche Engagement. In diesem Jahr nahmen insgesamt 28 Feuerwehrleute aus 11 Feuerwehren teil. Beide Gewinner der Männer- und Frauenwertung erhielten den Wanderpokal der zum dritten Mal verliehen wurde.

Durch die Teilnahme am Mitternachtslauf erhalten die Läuferinnen und Läufer wichtige Punkte für die Fit für´s Feuer Challengewertung, die sich aus den drei Veranstaltungen, Run auf die Burg, Mitternachtslauf und Fit für´s Feuer – der Wettkampf zusammensetzt.

Der Wettkampf Fit für´s Feuer wird am 12. September 2015 an der Volkshalle in Leihgestern ausgetragen.

 

Hier gibts die Ergebnisse!

 

 

no images were found

Anmeldestart zum Mitternachtslauf in Heuchelheim

Ab sofort kann man sich für den 5 km Jedermannslauf im Rahmen des Mitternachtslaufes in Heuchelheim am 20.Juni 2015 anmelden!

Jeder, der in der Feuerwehrwertung starten möchte, klickt bei der Anmeldung auf „Jedermannslauf“ und setzt unbedingt das Häkchen bei „Sonderwertung: Fit für’s Feuer“!!!

Die Anmeldung findet ihr hier:

http://my5.raceresult.com/33893/info?lang=de

 

Auf gehts! Anmelden, Trainieren und am 20. Juni zeigen was in euch steckt!

Die Strecke und die Stimmung sind einmalig!!!!

 

 

Ergebnisse vom Run auf die Burg!

Der Run auf die Burg 2015 ist beendet und wir bedanken uns bei allen Teilnehmern!

Es war ein toller Tag mit super Leistungen.

Hier findet ihr die Ergebnisse

 

Bis zum Mitternachtslauf,

euer Fit für´s Feuer Team!

Fit für’s Feuer wird unterstützt von:

fireandfight

sparkasse

SWG

voba

zoerb